Ausbildung für Prüfer nach dem EFQM-Excellence-Modell

Am 14. und 15. April führte NETS eine EAT-Ausbildung durch (EFQM Assessor Training). Der Workshop, der aufgrund der aktuellen Situation vollständig online stattfand, ist die Grundlage für die Verbreitung einer Kultur außergewöhnlicher Exzellenz. Die Teilnehmer lernten das neue EFQM-Modell kennen und bewerteten einen konkreten Fall. Für den erfolgreich abgeschlossenen Workshop erhielten die Teilnehmer ein Zertifikat.

Der Workshop wurde von Mag. Uroš Gunčar, dem internationalen Prüfer und Trainer nach dem EFQM-Modell geleitet. Das Unternehmen NETS ist derzeit der einzige  Berater mit Lizenz für diesen Bereich in Slowenien. Mit dem Jahr 2020 sind wir  Partner von SPIRIT Slowenien, der öffentlichen Agentur (im Folgenden: SPIRIT), für die Durchführung von Ausbildungen für Prüfer nach dem Modell der Excellence, geworden.

2019 hat SPIRIT alle wichtigen Aufgaben zur Entwicklung und Verbreitung des Bewusstseins übernommen, dass Organisationen sich selbst bewerten und auf der Grundlage der Standbewertung neue Ziele setzen. Dabei arbeitet das Unternehmen in Übereinstimmung mit der Strategie der Republik Slowenien für Business Excellence.

Wir sind uns bewusst, dass nur starke Unternehmen in guter Form bleiben werden. Dazu wird vor allem das Wissen, über das sie verfügen, beitragen. Die aktuelle Situation ist eine gute Gelegenheit, in die Ausbildung der Mitarbeiter zu investieren.

Äußerungen der Teilnehmer

Der Inhalt des Workshops war äußerst komplex, wurde jedoch systematisch so durchgeführt, dass Bereiche und wichtige Inhalte miteinander verbunden wurden. Angemessene Einbeziehung der Teilnehmer, wodurch eine kontinuierliche Überwachung und aktive Beteiligung sichergestellt wurde. Die Atmosphäre war angemessen entspannt, was aufgrund der kontinuierlichen Einbeziehung aller Teilnehmer zu einer hohen Produktivität beitrug. Feedbacks und Anleitungen während des gesamten Prozesses gaben mir die Möglichkeit sie bei der Ausführung besser zu verstehen und sofort zu korrigieren. Es war anstrengend, aber es hätte noch länger dauern können.

– Špela Redjko, Sektorale Untersekretärin, SPIRIT Slowenien, öffentliche Agentur

 

Obwohl der Workshop in zwei Tagen zusammengefasst wurde, muss ich die Organisation, den Ansatz und den hochpädagogischen Ansatz der Organisatoren sowie des Ausbildungsleiters, Mag. U. Gunčar loben. Natürlich ist es äußerst schwierig, ein so breites Wissensspektrum in zwei Arbeitstage zusammenzufassen, aber der Ausbildungsleiter hat sich dabei sehr bemüht und angestrengt. Wissensübertragung, positive Einstellung, Motivation, Übertragung- und Ausdrucksweise – alles erstklassig. Nicht nur, dass er es geschafft hat, das Wissen und Fähigkeiten umzusetzen / weiterzugeben, sondern er war auch in der Lage, alle Akteure jederzeit in die Aktion einzubeziehen (nicht nur durch Team-Workshops) und mit seinem Wissen, seiner Aufmerksamkeit und seiner Lockerheit direkt proaktiv zu sein. Nicht zuletzt erreichte er mit einer konstruktiven und vor allem realistischen Einschätzung (Kritik, Kommentare, positive Provokationen), die den Zuhörern nicht jedes Mal gefallen, ein hohes Maß an Intensität der zweitägigen Ausbildung sowie eine Wirkung, aufgrund der ich glaube, dass alle Teilnehmer mehr Wissen gewonnen haben. Ich bin froh, dass er in jedem Moment ansprechbar war und das Wissen auf die richtige Weise übertrug – und gleichzeitig war es uns eine Ehre, dass wir einem solchen Ausbildungsleiter zuhören durften, der zahlreiche bewährte Praktiken erlebte, an denen er entweder als Prüfer oder direkt beteiligt als Gutachter war – das machen Erfahrungen!!! Obwohl wir in Bezug auf die Teilnahme per Videokonferenz leichte Handicaps überwunden mussten – es ist zweifellos ein großer Unterschied zu einem Workshop, bei dem die Teilnehmer zusammen sein können -, war dies nicht einmal für einen Moment zu spüren. Eine sehr gute Erfahrung und Grundlage für die Fortsetzung solcher Veranstaltungen / Webinare, auch in der Zukunft.

– Edo Ališič, POSLI E.M.A., E. Ališič s.p.

 

Der Workshop war ausgezeichnet durchgeführt, konstruktiv, teamorientiert, aktiv, intensiv. Der Vortragende hat viel Erfahrung, die er interessant an die Lerngruppe weitergegeben hat.

– Maja Zalokar, Direktorin, B&B, d.o.o.

 

Der Vortragende leitete den Inhalt auch mit großem Schwerpunkt auf praktischen Beispielen und Beispielen aus seinen Erfahrungen weiter. Die Ergebnisse des erwähnten Wissens überprüfte er auch in den Workshops. Es hat mir sehr gut gefallen, dass er die Produkte kritisch kommentierte und konstruktive Kritik äußerte, damit wir vom Workshop zum Workshop qualitativ bessere Produkte herstellen konnten.

– Dominik Ovniček, Projektdirektor, Elektro Gorenjska

Andere Neuigkeiten

Zeige alles